Sternsinger sammeln über 13.000 € für Kinder in Not

Die Sternsinger unserer Pfarrgemeinde sind ganz stolz. Bei der diesjährigen Sternsingeraktion sammelten sie 13.084,15 € für Kinder in Not.

An 7 Tagen waren 47 Kinder und Jugendliche als Heilige Drei Könige gekleidet in den Straßen von Kirchrode, Bemerode und Wülferode unterwegs und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt. Viele Male haben sie ihre Lieder gesungen und „20*C+M+B+20“ über die Türen geschrieben. Die Buchstaben "C", "M" und "B" sind die Abkürzung des lateinischen Segenswunsches "Christus Mansionem Benedicat" - "Christus segne dieses Haus" und symbolisieren gleichzeitig die Initialen der Könige.

Die Sternsinger waren in 207 Haushalten zu Gast und besuchten fünf Schulen, die Kindergärten der St. Johannis und der Jakobi-Gemeinde, das Vinzenzkrankenhaus, das Hospiz Luise, das Seniorenwohnheim „Am Gutspark“ und den Gottesdienst in der Simeonkirche im Henriettenstift. Zusammen mit anderen Sternsingern aus der Region Hannover statteten 10 Kinder auch dem Ministerpräsidenten, dem Landtag und dem Neuen Rathaus einen Besuch ab. Den offiziellen Abschluss der Sternsingeraktion bildete der Einholungsgottesdienst, der von den Sternsingern inhaltlich gestaltet wurde.

„Frieden! Im Libanon und weltweit“ hieß das Leitwort der 62. Aktion Dreikönigssingen. Wie überall in Deutschland machten die Sternsinger der Heiligen Engel mit ihrer Aktion deutlich, dass sie sich den Kindern in den ärmeren Ländern der Welt verbunden fühlen. Sie kennen die Nöte und Sorgen von Kindern rund um den Globus und sorgen mit ihrem Engagement für die Linderung von Not in zahlreichen Projektorten. Sie sind eben ein Segen!